Das Glaukom (Grüner Star) ist eine Erkrankung, bei der es zum Verlust von Nervenfasern des Sehnervens kommt.

Die Schädigung des Sehnervens kann durch einen erhöhten Augeninnendruck oder auch durch Durchblutungsstörungen verschiedener Ursachen hervorgerufen werden.

 

Die Folge sind zunehmende Gesichtsfeldausfälle. Das Heimtückische an dieser Krankheit ist, dass der Patient in seinem Alltag anfänglich nichts davon merkt. Erst wenn er einen Sehverlust wahrnimmt, wendet er sich an seinen Augenarzt. Dann besteht meist schon eine fortgeschrittene Schädigung.

Einmal entstandene Schäden können nie wieder rückgängig gemacht werden. Was durch den Grünen Star einmal zerstört ist, bleibt zerstört!

Daher sind regelmäßige, augenärztliche Kontrollen ab dem 40. Lebensjahr dringend ratsam!

 

Zur Früherkennung und zur Verlaufskontrolle eines Glaukoms bieten wir Ihnen wichtige Untersuchungen an:

Das Spektrum der therapeutischen Möglichkeiten hat sich in den letzten Jahren deutlich verbreitert. Der Augeninnendruck kann durch Medikamente, eine Laserbehandlung oder auch durch eine Operation gesenkt werden.